Silvia Schroth-Walter
Die HuTa Saar ist die erste Hundetagesstätte des Saarlandes mitten im Wald in Neunkirchen-Heinitz. Hunde sind soziale Tiere, die nicht alleine bleiben wollen. Zur HuTa gehören vier Ausläufe in unterschiedlicher Größe , was uns die Trennung nach Größen der Hunde ermöglicht, sowie ein Blockhaus, das bei schlechtem Wetter ausreichenden Platz zum Spielen oder Ruhen bietet. Die HuTa Saar bietet sowohl Tages- als auch Urlaubsbetreuung und Hundeschule beim kompetenten Team! Hundeerzieherin und Verhaltensberaterin IHK ☆ Hundeschule Hundverstanden in Neunkirchen Saar. Offline Hundeschule seit 2004 Die Hunde werden nach Möglichkeit in der Gruppe gehalten und dürfen sich den ganzen Tag frei bewegen.
43
page-template-default,page,page-id-43,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,side_menu_slide_from_right,qode_popup_menu_push_text_right,vss_responsive_adv,vss_width_600,qode-content-sidebar-responsive,qode-child-theme-ver-1.0.1561971711,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

Silvia Schroth-Walter

Inhaberin § 11 Abs. 1, Satz 3 sowie § 11 Abs. 1, Satz 1 Nr. 8 f. TschG

Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK

Von 2004 bis 2009 habe ich zunächst eine Hundeschule unter dem Namen Hundeschule FiLi betrieben. Im Jahr 2008 hatte ich dann die Idee, eine Hundetagesstätte im Saarland zu eröffnen, da es eine vergleichbare Institution hierzulande bisher nicht gab. Nachdem ein geeignetes Gelände gefunden war, habe ich den Sachkundenachweis nach § 11 TschG erworben und am 20.07.2008 die erste Hundetagesstätte im Saarland, die HuTa Saar eröffnet.

Ständige Weiterbildung an Seminaren und Webinaren sowie das regelmäßige Lesen von Fachzeitschriften und -büchern ist und war für mich schon immer selbstverständlich.

  • Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK Potsdam / BHV
  • Seminare
  • Webinare

Oktober 2014 bis Juni 2018: Ausbildung zum Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK Potsdam / BHV

Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung wäre es möglich gewesen, die IHK-Prüfung in einem kürzeren Lehrgang abzulegen. Ich habe mich jedoch entschieden, den kompletten Ausbildungs-Lehrgang zu belegen, da hier ein größeres Fachwissen vermittelt wird.

Die theoretischen Module der Ausbildung beinhalteten folgende Seminare:

  • Modul 1 Schlüsselqualifikation Vom Hobby zum Beruf (14 U.Std.), Graf von Spee
  • Modul 2 Rechtliche Grundlagen der Tierhaltung, Tierrecht und seine Geschichte (16 U.-Std.) – Graf von Spree
  • Modul 3 Anatomie, Neurophysiologie, Zucht, Haltung, Ernährung (43 U.-Std)
  • Modul 4 Ethologie, Lernverhalten I, Lernverhalten II, (43 U.-Std.)
  • Modul 6, (16 U.-Std), Sabine Winkler, Beate Pötting
  • Modul 5 (16 U.-Std) Kommunikation mit dem Kunden, Rainer Schöder, Christiane Wergowski
  • Modul 7, Welpengruppen leiten, Sabine Winkler, Beate Pötting (16 U.-Std)
  • Modul 8 Problemverhalten I, Problemverhalten II, Problemverhalten III, Ursula Breuer (43 U.-Std)
  • Modul 9 / Aufbau von Trainingseinheiten, Michaela Hares (14 U-Std)
  • Modul 10 /Lernverhalten III, Christiane Wergowski, Dr. Katrin Voigt (14 U-Std)
  • Modul 11/ Unternehmensführung und Management (24 U-Std), Benjamin Michels
  • Modul 12 / Kommunikations- und Präsentationstchniken (32 U.-Std.) Holger Arnold
  • Modul 13 / Methodenkompetenz in der Weiterbildung (24 U.-Std.) Ute Fröhlich

Praktika im Rahmen dieser Ausbildung (insgesamt 150 Std.) bei:

Sonja Schmitt, Hundeschule Waldschlösschen, Irmenach

Michaela Hares, Tierakademie Scheuerhof, Wittlich

Anette Knobloch, Hundehalterschule, Engelskirchen

Christiane Wergowski, Schenkenberg

Manuela Habermann, Mannheim

Dr. Katrin Hagmann, Lohmar

 

 

weitere Seminare:

Sachkundenachweis für Hundehalter 2001, Hundesportverein Urexweiler
Sachkundenachweis / Trainerschein für Welpen, Basisausbildung und Obedience, DVG Saarland
Martin Pietralla: Clickertraining,
Prof. Dr. U. Gansloßer: Biologie des Hundeverhaltens I,
Prof. Dr. U. Gansloßer: Biologie des Hundeverhaltens II
Prof. Dr. U. Gansloßer: Biologie des Hundeverhaltens III,
Clickertraining, Erika Lehnen (Dipl. Tierpsychologin ATN),
Praktikum bei Michael Wollscheidt (Dipl. Tierpsychologe ATN),
Praktikum Hundefarm Eifel (Günter Bloch),
Monika Peichl, Vortrag zu Impfpraktiken,
Swanie Simons, Artgerechte Ernährung für Hunde mit B.A.R.F. (2 x)
Thomas und Ina Baumann, Motivationstechniken, Longieren, LaKoKo, ZOS, (1 x komplett, 1 x den Abendvortrag)
Trickseminar bei Denise Nardelli
Erste Hilfe an Hunden und Katzen bei Dr. Küneke
Erste Hilfe an Hunden und Katzen bei Dr. Mebs
Erste Hilfe an Hunden und Katzen bei Alfred Maurer
Thomas und Ina Baumann, Umgang mit innerartlicher Sozialaggression
Sabine Wittfeld, Longieren mit Hunden
Obedience-Seminar, Sabine Wittfeld
Edgar Scherkl, Pro nature Unterordnung und Schutzdienst
ZOS-Sport Kurs (als Teilnehmerin) bei Christof Piskol, lizenzierter ZOS-Trainer
Teilnahme an der Qualifizierung zur ZOS-Meisterschaft 2013
Gabi Dietze, Sabine Krieger, Hundeschule Teach`n`pull, Zughundeseminar
Erste Hilfe am Hund, Andrea Rawer, Bildstock
Rudelharmonie, Anita Balser
Basisseminar Mensch Hund Coaching, Brigitte Hirsch
Hunde aus dem Ausland, Gerd Leder (2017)
Workshop Kompetenzen im Führen von Herdenschutzhunden erwerben, Mirjam Cordt
Symposium “Geruchssinn”, Dr. Carola Fischer-Tenhagen vom Fachbereich Veterinärmedizin der FU Berlin, Leif Woidtke von der Universität Leipzig und Dr. Leopold Slotta-Bachmayr von Humanis & Canis, Linz.